Unser European Garden Photo Award 2020

Kaum waren der grüne Baron, die Hunde und ich im Februar im Royal Botanic Kew Garden, London um die Siegerphoto des Jahres 2019 zu ehren, ist der Wettbewerb für 2020 schon offen…

Unter https://igpoty.com/competitions/european-garden-photography-award-13/ können Photographen ihre Bilder von europäischen Gärten bei IGPOTY einreichen, um bei dem von uns vor einigen Jahren initiierten Wettbewerb 1.000 Euro zu gewinnen. Wie kam das, wollen Sie sicher wissen?

Das Siegerbild 2019 von Scott Simpson aus Spanien – er kommt zur offiziellen Verleihung in Deutschland auch am 15. März nach Dennenlohe

Zu ersten Deutschen Gartenbuchpreisverleihung vor 13 Jahren kam Gary Rogers nach Dennenlohe, einer der besten Gartenphotographen, die es gibt. um einen Preis für ein von ihm photographiertes Buch abzuholen. (Im November 2018 hat er übrigens gerade den Life Achievement Award der Garden Media Guild bekommen) Wir sprachen beim Frühstück darüber, daß es doch viele Bücher gibt, die keine soooo guten Bilder haben und daß es in Deutschland (damals) überhaupt nur wenige gute Photographen gibt, die sich auf Gärten spezialisiert haben. Und daß eigentlich nur die Briten sich so richtig mit Gartenphotographie beschäftigen und wie gemein das sei, daß beim International Garden Photographer of the Year (IGPOTY) alles fest in englischer Hand wäre. Hmm, da grummelte es wieder in mir. Wieso hatten wir in Deutschland oder Europa nichts Vergleichbares wie IGPOTY. Ich nahm Kontakt zu Phil Smith auf, dem Erfinder des Wettbewerbs und wir kamen überein den EGPA zu imitieren. ( Alle Gärten außer den englische Gärten dürfen photographiert werden – quasi hatten wir damals den Brexit schon vorausgenommen!) Die ersten gerahmten 30 Photos holten der grüne Baron, die Kinder, 6 Hunde und ich selbst bei Phil in der Nähe von London ab und brachten Sie nach Dennenlohe, wo unsere Besucher seit Jahren immer die neuesten Siegerbilder von IGPOTY und EGPA begutachten können. Mittlerweile wird IGPOTY von Tyrone, Curtis und Linda McGlinchey betreut, mit denen wir schon viele tolle Gartenabenteuer erlebt haben…

Das mit den „nicht sooo guten Photos“ ist übrigens auch ein wohlgekanntes Problem bei mir – denn wenn ich mit der Kamera im Park bin, ist oft mieses Wetter, die Pferde stehen dusselig rum, die Hunde wollen nicht photographiert werden, es blüht gerade nichts oder die Sonne ist zu hoch oder zu niedrig. Kaum bin ich aber mal nur mit Iphone unterwegs oder betreibe sogar „digital detox“, weil der Akku wieder mal leer ist, sind die phänomenalsten Photomotive anzutreffen: Sagenhaftes Abendlicht auf karmesinroten Azaleenblüten, galoppierende Pferde mit wehenden Mähnen, schwirrende seltene Käfer oder farbenfrohe Schmetterlinge, schwimmende Hunde, die sich malerisch die Tropfen aus dem Fell schütteln, majestätisch dahinschwindende Schwäne oder ein irrsinniger Regenbogen über dem Bhutantempel.

Das war übrigens mal echtes Glück – Fabuloso von raste im Moor vorbei…

Mist, Mist, Mist.
Gott sei Dank haben wir mittlerweile eine kleine, extrem feine Fangemeinde von unglaublich tollen Photographen und Photographinnen im Schlosspark, denen ich gar nicht oft genug danken kann für die sagenhaften Bilder, die wir für unsere fb Seite oder den neuen Bildband nutzen dürfen! Ab und zu werde ich hier natürlich auch welche vorstellen, denn meine Photoqualität läßt oft sehr zu wünschen übrig.

… und ich habe ihn mit dem iPhone 4 auch noch von hinten erwischt. Messerscharf!

Wobei, auch mit der mobilen Photographie geht es aufwärts und deswegen wird es dieses Jahr in Dennenlohe – zusätzlich zum EGPA für Spezialisten – ab 15.4.2019 einen sechsmonatigen mobilen Photo-Wettbewerb „on the go“ und „instawalks“ geben für alle Parkbesucher. Also Akkus aufladen und durchstarten. Infos und Preise kommen noch rechtzeitig…


2 Gedanken zu “Unser European Garden Photo Award 2020

  1. Tschja, das Problem mit dem Fotos kenne ich nur zu gut. Und immer wieder fällt mir ein Spruch von Fotografen ein: Welches ist wohl die beste Kamera? Da ist ganz einfach. Immer die, die man dabei hat. Also lieber ein Foto mit IPhone, die ja mittlerweile ganz wundervoll werden, als kein Foto mit einer Kamera, die zu Haus liegt. Also einfach nie digital entgiften, immer das Gerät einstecken 😉

    Viele Grüße, Joachim Wenk

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s