4 Wochen Krücken im Grünen…

… das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht. Während alle pflanzen, gießen, mähen oder jäten, humple ich mit Krücken durch den Kies und versinke mit den Stöcken in den vielen Wühlmausgängen oder fahre seit 2 Tagen im Damensitz Rasenmäher, den Kühlbeutel um den ramponierten Knöchel um nicht ganz zu verzweifeln. Der dreijährige Aldente hat einen Kreis gedreht und sich mit seinen süßen Hinterhufen an meiner Sehne und dem Fersenteil abgestoßen – angerissen und angebrochen.

Die Laune wird schlechter, wenn man so ganz nutzlos den ganzen Tag am auf einer Liege liegt, Fuß hochgelagert und bewegungslos – und alle anderen in Dennenlohe sind in Bewegung. Also abends einmal die einzigen Gartensandalen, die noch passen, anziehen, Schiene weg, hops auf den Rasentraktor und den anderen beim Rumspringen zusehen.

Alle rennen…
oder fahren – das Festival of Classic Cars ist zum dritten Mal in Dennenlohe
und die Motorräder sind schon da –

…nur man selber darf nichts tun. Hab ich schon erwähnt, daß Aldente ein paar Tage noch schlechter gelaufen ist als ich? Er wurde gerade kastriert, der Arme.

Stressfreie Pferde Operation unter freiem Himmel im Schlosshof
Und dann die Narkose noch gleich für den Zahnarzt genutzt…

Er war nur schneller wieder fit als ich – heute durfte er das erste Mal wieder neben meinem Rasenmäher herlaufen… wir waren beide glücklich! Es ist nämlich gerade wunderschön im Park – Rosen, Taglilien, Wiesen – alles blüht!


4 Gedanken zu “4 Wochen Krücken im Grünen…

  1. Na wenn das nicht vornehm ist, im Damensitz am Aufsitzmäher….. Herrlich. Auch wenn natürlich der Grund dafür alles andere als lustig ist. Wünsche natürlich gute Besserung. Allen beiden, denn, mal ehrlich, die Strafe für das arme Pferd war ja doch schon hoch. Finde ich jedenfalls so als Mann…..Aber schön, wenn ihr beide wieder in trauter Zweisamkeit duch den herrlichen Park wandeln könnt. Wünsche noch schöne Sommerzeit und viel Zeit zum Genießen. Viele Grüße Achim Wenk

    Gefällt mir

    1. Danke, -es war keine Strafe für Aldente, wir haben nur den Termin passend für meinen Fuß gelegt. Er hat sich so mit den anderen Pferden gestritten, daß er nur noch alleine auf die Koppel durfte und das war für ihn auf Dauer auch nichts, der Tritt war nur ein Versehen…

      Gefällt 1 Person

  2. ja das denke ich dass es ein Versehen war. Mein Hund hat mich auch mal gezwickt beim Raufen und Spielen, nur ist da nicht gleich so viel kaputt, als wenn so ein sehr großes Tier unbedacht handelt. Gottseidank ist ja nichts ernsthaftes passiert. Und bestimmt ist er jetzt auch glücklicher, wenn er wieder mit den anderen zusammen darf, ist halt ein Herdentier. So wie wir Menschen auch, die zum Beispiel nicht gern allein im dunklen Zimmer liegen und den Fuß heilen lassen, sondern lieber im Damensitz draußen bei den anderen mit „rennen“ wollen .
    Schöne Zeit noch, viele Grüße, der Achim

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s